Sparkasse Gera- Greiz

Karat - Von Kultband über Edel- bis Ostrocker

Es gibt viele Schubladen, in die diese Formation gesteckt wurde. Das Schöne daran ist, dass sich Karat diesen Einengungen nie ergeben hat. Dass die Band das eine wie das andere ist und dennoch nicht nur das eine oder andere sein wollte und will. Das wurde gerade im Jubiläumsjahr 2010 deutlich. 35 Jahre Karat hieß nicht nur, zu feiern und sich feiern zu lassen. Heißt nicht nur, unvergessene Hits wie „Über sieben Brücken“, „Albatros“, „Schwanenkönig“ oder „Der blaue Planet“ zu spielen. 35 Jahre Karat bedeutete auch, Kreativität und Lust auf Neues unter Beweis zu stellen. Gleich einem Edelstein, dessen Glanz an Ewigkeit nicht verliert, durch andere Fassungen aber immer wieder lebendig und jung erscheint.

Das letzte Album "Weitergeh´n" ist Ausdruck lust- und kraftvoller Aufbruchstimmung. Mit dreizehn neuen Songs, die ausschließlich von Martin Becker und Claudius Dreilich komponiert wurden, schlägt Karat neue Töne an, ohne jedoch seine Wurzeln zu verleugnen. So finden sich neben Rockigem wie die Single-Auskopplung "Weitergeh´n" oder das mitreißende "Steh wieder auf" auch Songs wie "Berlin" oder "Für mich" auf dem Album, die den Bogen schlagen hin zu großen Balladen, für die Karat noch heute und zu Recht gefeiert wird. Das in den Enterprise Studios in Berlin produzierte Album markiert nicht nur das Ende einer schöpferischen Pause, sondern ist eindrucksvoller Beweis für das kreative Potential der Band.

COLLAGE GERA wurde von der Sparkasse Gera- Greiz für das Abschlusskonzert des Familien Tages 2012 beauftragt.

Fotograf: Michael Kiesewetter

TELEFON: +49(0)365 200734